Schutzkonzept Covid-19

Aktualisierungsdatum: 13.9.2021

Die Stiftung Pfadiheime Schweiz stellt den lokalen Heimvereinen ein Muster-Schutzkonzept für Pfadiheime und Gruppenhäuser (im Konzept und ab hier: Pfadiheime) zur Verfügung.

Es braucht weiterhin ein Schutzkonzept für euer Haus

Zwar bringt der Einsatz des Covid-Zertifikates für viele Mietergruppen eine Vereinfachung der Massnahmen, doch für Vermietungen ist nach wie vor ein Schutzkonzept Voraussetzung. Wir haben unser Muster-Schutzkonzept deshalb erneut überarbeitet und hoffen, dies sei euch nützlich.

Nach wie vor gilt, dass das Verhalten im Haus in der Verantwortung der Gruppen liegt, die das Haus mieten. Die Jugendverbände und die Schulen befolgen ihre eigenen Schutzkonzepte und Regeln.

Die Vielfalt der Pfadiheime ist gross, weshalb ihr das Schutzkonzept nach eigenem Ermessen für euer Haus anpassen müsst. Es erfolgt keine Validierung der einzelnen Schutzkonzepte, weder durch den Bund noch durch die Kantone.

Checklisten
Für die praktische Umsetzung haben wir zudem zwei Checklisten zusammengestellt, je eine für die Heimverwaltung und für die Mieterinnen und Mieter. Zudem haben wir Antworten auf Fragen zusammengestellt, die uns gestellt wurden:

Schutzkonzept allenfalls nochmals anpassen
Die aktuelle Version des Konzepts spiegelt die Lage am 13. September 2021.

Jeweilige Verantwortlichkeiten
Für das Verhalten und die Aktivitäten der Mietergruppen tragen diese die Verantwortung. Eure Zuständigkeit ist, das Haus in hygienisch einwandfreiem Zustand zu übergeben und die Einhaltung der Distanz- und Hygieneregeln räumlich zu ermöglichen.

Wir sind für eure Inputs und Reaktionen dankbar. Wir versuchen auch, eure Fragen zu beantworten. Bitte kontaktiert uns per E-Mail.

Haftungsausschluss
Die Stiftung Pfadiheime Schweiz freut sich, wenn euch dieses Musterkonzept die Arbeit etwas erleichtert. Es wurde nach bestem Wissen zusammengestellt.

Dank
Wir danken Christoph Buschor / Ülä, Alain Chervet / Spitz, Daniel Décosterd / Cello, Martin Fürst / Cheeky, Christina Germann-Chiari, Svenia Gubler / Ormiga, Rainer Koch / Sherlock, Claudia Jucker / Schlingel, Marc Lombard / Strübi, Martin Steiner / Wiesel, Rolf Steiner / Plato und dem Vorstand Pfadiheim St. Mauritius Dornach für ihre Mitarbeit an der Dokumentation.